Teil 7 Masterdata

7.1 Kunden

Navigieren Sie im Hauptmenü zu MASTERDATA→ KUNDEN.

Hier werden Ihnen alle vorhandenen Kunden in einer Liste angezeigt und sie können von hier aus zur Detailansicht eines Kunden navigieren, indem Sie auf den kleinen Pfeil am rechten Rand der Zeile klicken.

Sie haben die Möglichkeit, die Liste der Kunden nach ID und Kundennamen zu sortieren. Sie können auch die Suche verwenden, um einen Kunden zu finden.

7.1.1 Anlegen eines Kunden

Sie können einen neuen Kunden anlegen, indem Sie in der Liste der Kunden auf den Button NEUEN KUNDEN HINZUFÜGEN am oberen rechten Rand klicken.

Beim Anlegen einen Kunden stehen die folgenden Felder zur Verfügung:

Feld

Beschreibung

Pflichtfeld

Kundenname

Name des Kunden

Ja

Kunden ID

Identifikationsnummer des Kunden

Ja

Drücken Sie auf SPEICHERN, nachdem Sie alle relevanten Informationen hinzugefügt haben. Sie können den Kunden zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit wieder bearbeiten.

7.1.2 Detailansicht Kunden

Nachdem Sie einen neuen Kunden angelegt haben, gelangen Sie automatisch zur Detailansicht des Kunden. Sie können auch über die Liste der Kunden zur Detailansicht eines vorhandenen Kunden navigieren, indem Sie einfach darauf klicken.

Sie können über den Button ZURÜCK ZUR KUNDENÜBSICHT wieder zurück navigieren.

Um einen Kunden zu löschen, klicken Sie auf den Button LÖSCHEN. Um einen Kunden zu bearbeiten, klicken Sie auf den Button BEARBEITEN - sie werden dann in dieselbe Ansicht weitergleitet, die Ihnen bereits vom Anlegen eines neuen Kunden bekannt ist.

Sie können einen Kunden nur dann löschen, wenn diesem keine Projekte, Einsätze oder Daueraufträge zugeordnet sind und keine Anlagen für den Kunden erstellt wurden.

7.2 Checklisten

Navigieren Sie im Hauptmenü zu MASTERDATA→ CHECKLISTEN.

Hier werden Ihnen alle vorhandenen Checklisten in einer Liste angezeigt und sie können von hier aus zur Detailansicht einer Checkliste navigieren, indem Sie auf den kleinen Pfeil am rechten Rand der Zeile klicken.

Sie haben die Möglichkeit, die Checklisten nach ID und Checklistenname zu sortieren. Sie können auch die Suche verwenden, um eine Checkliste zu finden.

7.2.1 Anlegen einer Checkliste

Sie können eine neue Checkliste anlegen, indem Sie in der Liste der Checkliste auf den Button NEUEN CHECKLISTE HINZUFÜGEN am oberen rechten Rand klicken.

Beim Anlegen einer Checkliste, können Sie der Checkliste folgende Informationen beifügen:

Feld

Beschreibung

Pflichtfeld

Checklistenname

Name der Checkliste

Ja

Checklisten ID

Identifikationsnummer der Checkliste

Ja*

Checklistenbeschreibung

Beschreibung der Checkliste

Nein

*Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird es mit einem automatisch generierten Wert befüllt.

Checklisten in der WorkHeld Web App sind Vorlagen, welche Sie einem Arbeitsschritt zuordnen können. Wenn Sie eine bestehende Checkliste bearbeiten, werden die Änderungen auch für alle Arbeitsschritte übernommen, denen die Checkliste bereits vor der Änderung zugeordnet wurde.

Indem Sie auf NEUEN CHECK HINZUFÜGEN klicken, können Sie der Checkliste einen Check hinzufügen; dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen, sodass Sie Checklisten mit einer beliebigen Anzahl an einzelnen Checks erstellen können.

Definieren Sie zunächst die Checkbeschreibung mit einem möglichst aussagekräftigen Namen, sodass die Techniker anhand der Beschreibung erkennen können, was genau zu tun ist.

Der Messtyp definiert, was genau gemessen oder erledigt werden soll. Sie können hier zum Beispiel angeben, dass ein Volumen gemessen oder eine Seriennummer notiert werden soll.
Sie haben auch die Möglichkeit „Durchführung“ als Messtyp zu definieren, um einen Check im Sinne einer klassischen Checkliste zu erstellen.

Der Ergebnistyp definiert, welche Daten zur Durchführung oder Messung des Checks angeben werden können. Sie können dabei zwischen den folgenden Ergebnistypen auswählen:

Ergebnistyp

Beschreibung

Text

Freitext

Wahrheitswert

Wählen Sie den Ergebnistyp „Wahrheitswert“, wenn Sie einen Messtyp ausgewählt haben, der mit Ja oder Nein beantwortet werden soll. (Z.B. „Durchführung“)

Zahl

Wählen Sie den Ergebnistyp „Zahl“, wenn Sie einen Messtyp ausgewählt haben, der durch einen Zahlenwert beantwortet werden soll. (Z.B. „Volumen“, „Höhe“ oder „Serialnummer“)

Datum

Wählen Sie den Ergebnistyp „Datum“, wenn Sie einen Messtyp ausgewählt haben, der durch die Angabe eines Datums beantwortet werden soll. (Z.B. „Durchführung“)

Die Maßeinheit bestimmt, mit welcher Einheit der Ergebnistyp gespeichert wird.  Im unteren Beispiel wurde etwa der Messtyp „Gewicht“ und der Ergebnistyp „Zahl“ gewählt. Das Ergebnis wird gemäß den Angaben im Check in Kilogramm gespeichert.

Zuletzt können Sie definieren, ob der Check verpflichtend sein soll, indem Sie einen Haken neben dem entsprechenden Feld setzen. 

Sie können die Reihenfolge der Checks beliebig verändern, indem Sie den einzelnen Check an den Punkten am rechten Rand mit der Maus fassen und verschieben. Um einen einzelnen Check zu löschen, klicken Sie auf den Mülleimer am rechten Rand.

Drücken Sie auf SPEICHERN, nachdem Sie alle relevanten Informationen hinzugefügt haben. Sie können die Checkliste zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit wieder bearbeiten.

7.2.2 Detailansicht Checkliste

Nachdem Sie eine neue Checkliste angelegt haben, gelangen Sie automatisch zur Detailansicht der Checkliste. Sie können auch über die Liste der Checklisten zur Detailansicht einer vorhandenen Checkliste navigieren, indem Sie einfach darauf klicken.

Sie können über den Button ZURÜCK ZUR CHECKLISTENÜBERSICHT wieder zurück navigieren.

Um eine Checkliste zu löschen, klicken Sie auf den Button LÖSCHEN. Um eine Checkliste zu bearbeiten, klicken Sie auf den Button BEARBEITEN - sie werden dann in dieselbe Ansicht weitergleitet, die Ihnen bereits vom Anlegen einer neuen Checkliste bekannt ist.

Sie können eine Checkliste nur dann löschen, wenn sie nicht Teil einer bestehenden Vorlage ist.

7.3 Werkzeuge

Navigieren Sie im Hauptmenü zu MASTERDATA→ WERKZEUGE.

Hier werden Ihnen alle vorhandenen Werkzeuge in einer Liste angezeigt und sie können von hier aus zur Detailansicht eines Werkzeugs navigieren, indem Sie auf den kleinen Pfeil am rechten Rand der Zeile klicken.

Sie haben die Möglichkeit, die Liste der Werkzeuge nach ID, Serialnummer, Werkzeugname und Werkzeugstatus zu sortieren. Sie können auch die Suche verwenden, um ein Werkzeug zu finden.

7.3.1 Anlegen eines Werkzeugs

Sie können ein neues Werkzeug anlegen, indem Sie in der Liste der Werkzeuge auf den Button NEUES WERKZEUG HINZUFÜGEN am oberen rechten Rand klicken.

Beim Anlegen eines Werkzeugs stehen die folgenden Felder zur Verfügung:

Feld

Beschreibung

Pflichtfeld

Werkzeug ID

Identifikationsnummer des Werkzeugs

Ja

Serialnummer

Serialnummer des Werkzeugs

Nein

Werkzeugstatus

Status des Werkzeugs

Ja

Werkzeugname

Name des Werkzeugs

Ja

Werkzeugbeschreibung

Beschreibung des Werkzeugs

Nein

Drücken Sie auf SPEICHERN, nachdem Sie alle relevanten Informationen hinzugefügt haben. Sie können das Werkzeug zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit wieder bearbeiten.

7.3.2 Detailansicht Werkzeug

Nachdem Sie ein neues Werkzeug angelegt haben, gelangen Sie automatisch zur Detailansicht des Werkzeugs. Sie können auch über die Liste der Werkzeuge zur Detailansicht eines vorhandenen Werkzeugs navigieren, indem Sie einfach darauf klicken.

Sie können über den Button ZURÜCK ZUR WERKZEUGÜBERSICHT wieder zurück navigieren.

Um ein Werkzeug zu bearbeiten, klicken Sie auf den Button BEARBEITEN - sie werden dann in dieselbe Ansicht weitergleitet, die Ihnen bereits vom Anlegen eines neuen Werkzeugs bekannt ist.

Werkzeuge können nicht gelöscht werden. Sie haben jedoch die Möglichkeit, den Werkzeugstatus auf INAKTIV zu setzen, wenn ein Werkzeug nicht mehr verfügbar ist.

7.4 Projektvorlagen

Navigieren Sie im Hauptmenü zu MASTERDATA→ PROJEKTVORLAGEN.

Hier werden Ihnen alle vorhandenen Vorlagen in einer Liste angezeigt und sie können von hier aus zur Detailansicht einer Vorlage navigieren, indem Sie auf den kleinen Pfeil am rechten Rand der Zeile klicken.

Sie haben die Möglichkeit, die Liste der Vorlagen nach ID, Vorlagenname und Beschreibung zu sortieren. Sie können auch die Suche verwenden, um eine Vorlage zu finden.

7.4.1 Anlegen einer Vorlage

Vorlagen werden aus vorhandenen Projekten erstellt. Navigieren Sie daher im Hauptmenü unter ARBEIT → PROJEKTE zu einem Projekt, aus dem Sie die Vorlage erstellen möchten, indem Sie auf den kleinen Pfeil am rechten Rand der Zeile klicken.

Dadurch öffnet sich das Projekt in der Projektübersicht und im oberen Abschnitt wird Ihnen der Button VORLAGE ERSTELLEN angezeigt. Klicken Sie auf den Button, um aus dem vorhandenen Projekt eine neue Projektvorlage zu anzulegen.

Wenn in einem Projekt min. ein Arbeitsauftrag angelegt wurde, können Sie daraus eine Projektvorlage erstellen und der Button VORLAGE ERSTELLEN wird Ihnen angezeigt. Wenn ein Projekt noch keine Arbeitsaufträge enthält, kann es mit einer Vorlage befüllt werden und der Button VORLAGE ANWENDEN wird Ihnen angezeigt.

Beim Anlegen einen Projektvorlage stehen die folgenden Felder zur Verfügung:

Feld

Beschreibung

Pflichtfeld

Vorlagenname

Name der Vorlage

Ja

Vorlagen ID

Identifikationsnummer der Vorlage

Ja*

Vorlagenbeschreibung

Beschreibung der Vorlage

Nein

*Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird es mit einem automatisch generierten Wert befüllt.

Drücken Sie auf SPEICHERN, nachdem Sie alle relevanten Informationen hinzugefügt haben.

7.4.2 Detailansicht Vorlage

Sie können über die Liste der Vorlagen zur Detailansicht einer vorhandenen Vorlage navigieren, indem Sie auf den kleinen Pfeil am rechten Rand der Zeile klicken.

Die Detailansicht der Vorlage zeigt Ihnen neben den hinterlegten Informationen zur Vorlage auch eine Liste aller Arbeitsaufträge mit den zugehörigen Arbeitsschritten sowie die Checklisten, welche den einzelnen Arbeitsschritten angehängt sind.

Sie können über den Button ZURÜCK ZUR LISTE DER VORLAGEN wieder zurück navigieren.

Um eine Vorlage zu löschen, klicken Sie auf den Button LÖSCHEN.

Vorlagen können nicht bearbeitet werden. Sie haben aber die Möglichkeit, ein leeres Projekt mit einer Vorlage zu befüllen, das Projekt zu bearbeiten und daraus eine neue Vorlage zu erstellen.